Unsere Geschichte

1962 haben sich ein paar Nasen auf die Socken gemacht und sind mit Gitarre, Waschbrett und selbstgemachten Instrumenten in Biberist "z'Fasnacht". So unterhielt die neue Gugge "Ventil-Blöterler" die Leute in den Restaurants, z.T. auch mit Schnitzelbänken. Am Biberister Umzug waren die paar Nasen sowohl als Gugge oder später auch mit einem Fasnachtswagen vertreten.
Heute sind die ca. 40 Frauen und Männer mit moderneren Instrumenten ausgerüstet. Die Mischung zwischen älteren Mitgliedern mit Erfahrung und Jungen mit neuen Ideen macht die Gruppe zu etwas ganz Speziellem.
Sie treffen sich ab September jeden Freitagabend zu den Proben. Zusätzlich gibt es auch ein Probeweekend.
Bereits in der Vorfasnachtszeit ist die Gruppe an Guggenpartys etc. zu hören. Die Hauptaktivität der Ventil-Blöterler ist aber ganz klar "d'Fasnachtszyt". Da sind die immer gut gekleideten und geschminkten "Gugger" in den Restaurants, an Maskenbällen, Streetgugge-Partys, Umzügen, etc. zu hören.
Ein spezieller Anlass ist die "Uslumpete", die jeweils am Freitag nach dem Aschermittwoch in der P9 Eventlocation in Biberist (ehemals Papierfabrik) stattfindet. Die Ventil-Blöterler freuen sich auf alle Gäste und Guggenmusiken, die mit ihnen die Solothurner Fasnachtszeit langsam ausklingen lassen... bevor es dann mit der Berner Fasnacht weitergeht.
Zur Tradition gehören auch ein Abschlussessen, das immer beliebte Skiweekend und der Kaffee und Kuchenstand am Slow Up.